Filter schließen
Filtern nach:

Weinflasche einmal geöffnet - sofort austrinken

Eine geöffnete Weinflasche muss nicht taggleich ausgetrunken werden. Wird die Flasche mal nicht ausgetrunken, so ist das kein Problem. Ein paar Kniffe beachtet und Sie können den Rest des leckeren Tropfen in den nächsten Tagen genießen.

Nach Öffnung einer Weinflasche verändert sich der Wein . . . Durch den Kontakt mit Sauerstoff aus der Luft und dem gleichzeitigen Entweichen von Schwefel aus der Flasche, wird sich der Wein nach Öffnung verändern, aber sehr langsam. Dieser Veränderungsprozess nach Öffnung ist ähnlich dem der Reife bei Lagerung in der verschlossenen Flasche mit dem Unterschied, dass der Ablauf nach Öffnung schneller geht - vergleichsweise schneller als in der geschlossenen Flasche aber dennoch sehr langsam.

Öffnen Sie einen jungen Wein aus einem aktuellen Jahrgang, so werden Sie das Gefühl haben, dass sich dieser nach Öffnung langsamer verändert als ein alter Wein.

Da warme Temperaturen die Veränderung ebenfalls beschleunigen, empfehlen die geöffnete Flasche auch bei Rotwein mit dem Kork wieder zu verschließen und diese im Kühlschrank aufzubewahren. Den Rotwein sollten Sie rechtzeitig vor Genuss aus dem Kühlschrank nehmen um dessen Temperatur wieder etwas zu erhöhen und somit das volle Aroma des Rotweins zu genießen.

Kühl aufbewahrt sind auch bereits geöffnete Weine nach einigen Tagen noch ein Genuss.

Für unseren Traubensaft ist die Aufbewahrung im Kühlschrank nach Öffnung wie bei allen guten Säften ein Muss.

Eine geöffnete Weinflasche muss nicht taggleich ausgetrunken werden. Wird die Flasche mal nicht ausgetrunken, so ist das kein Problem. Ein paar Kniffe beachtet und Sie können den Rest des... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weinflasche einmal geöffnet - sofort austrinken

Eine geöffnete Weinflasche muss nicht taggleich ausgetrunken werden. Wird die Flasche mal nicht ausgetrunken, so ist das kein Problem. Ein paar Kniffe beachtet und Sie können den Rest des leckeren Tropfen in den nächsten Tagen genießen.

Nach Öffnung einer Weinflasche verändert sich der Wein . . . Durch den Kontakt mit Sauerstoff aus der Luft und dem gleichzeitigen Entweichen von Schwefel aus der Flasche, wird sich der Wein nach Öffnung verändern, aber sehr langsam. Dieser Veränderungsprozess nach Öffnung ist ähnlich dem der Reife bei Lagerung in der verschlossenen Flasche mit dem Unterschied, dass der Ablauf nach Öffnung schneller geht - vergleichsweise schneller als in der geschlossenen Flasche aber dennoch sehr langsam.

Öffnen Sie einen jungen Wein aus einem aktuellen Jahrgang, so werden Sie das Gefühl haben, dass sich dieser nach Öffnung langsamer verändert als ein alter Wein.

Da warme Temperaturen die Veränderung ebenfalls beschleunigen, empfehlen die geöffnete Flasche auch bei Rotwein mit dem Kork wieder zu verschließen und diese im Kühlschrank aufzubewahren. Den Rotwein sollten Sie rechtzeitig vor Genuss aus dem Kühlschrank nehmen um dessen Temperatur wieder etwas zu erhöhen und somit das volle Aroma des Rotweins zu genießen.

Kühl aufbewahrt sind auch bereits geöffnete Weine nach einigen Tagen noch ein Genuss.

Für unseren Traubensaft ist die Aufbewahrung im Kühlschrank nach Öffnung wie bei allen guten Säften ein Muss.